Termine

weg

Gerne kön­nen Sie sich in einem ers­ten tele­fo­ni­schen Gespräch oder per Mail kos­ten­los und unver­bind­lich infor­mie­ren.Eine Ter­min­ver­ein­ba­rung für ein Erst­ge­spräch ist zeit­nah mög­lich; War­te­zei­ten pas­sen nicht in mein Kon­zept.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen

Ehe-/Paarberatung: Kran­ken­kas­sen erken­nen Ehe­be­ra­tung nicht als The­ra­pie an, so dass Sie auf jeden Fall pri­vat bezah­len.

Psy­cho­the­ra­pie: Pri­vat­kran­ken­kas­sen erstat­ten die Kos­ten (oder auf jeden Fall 80 %) im Rah­men der Heil­prak­tik für Psy­cho­the­ra­pie .

Gesetz­li­che Kran­ken­kasse : Eine Psy­cho­the­ra­pie im Rah­men der Kos­ten­er­stat­tung der Kran­ken­kasse (SGB V §13 Abs. 3) kann nur auf Antrag bei der Kasse bewil­ligt wer­den. Lesen Sie dazu bitte unter www.BPtK.de (Kos­ten­er­stat­tungs­flyer).

In Deutsch­land ist die Zahl der Kas­sen­the­ra­peu­ten zu gering. Die Psy­cho­the­ra­peu­ten­kam­mer hält aus fach­li­cher Sicht War­te­zei­ten von mehr als drei Wochen für nicht ver­tret­bar. Die Rea­li­tät sieht lei­der oft so aus, dass Kas­sen­the­ra­peu­ten z.T. meh­rere Wochen War­te­zeit haben, wenn sie über­haupt neue Pati­en­ten auf­neh­men.